Tag-Archiv für » Lautertal «

Die Franken wollen wieder in den oberfr├Ąnkischen Bezirkstag

Samstag, 29. September 2018 | Autor:

Bernd Flursch├╝tz – Spitzenkandidat f├╝r den oberfr├Ąnkischen Bezirkstag.

Bei der Bezirkswahl gehen in Oberfranken f├╝r die Partei f├╝r Franken – DIE FRANKEN 16 Kandidatinnen und Kandidaten ins Rennen. Wir stellen Ihnen kurz unsere Kandidatinnen und Kandidaten mit den entsprechenden Listenpl├Ątzen vor. DIE FRANKEN treten in Oberfranken auf Liste 10 an. Bei der Bezirkswahl gibt es keine F├╝nf-Prozent-H├╝rde.┬áErst- und Zweitstimmen tragen zum Gesamtergebnis bei – sind also nicht “verloren”.

Unsere Spitzenkandidaten:

Bernd Flursch├╝tz, Metallbauer aus Lautertal, ist unser Spitzenkandidat f├╝r die Bezirkswahl in Oberfranken.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 1

Detlef Dehnert, Altenpfleger aus Bayreuth, kandidiert f├╝r den Bezirkstag auf Listenplatz 2.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 2

Sabine Wel├č, Rentnerin aus Bayreuth, ist unsere Direktkandidatin f├╝r den Bezirkstag im Stimmkreis 403 Bayreuth. Listenplatz 3.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 3

 

Unsere Direktkandidaten:

Sabine Wel├č, Rentnerin aus Bayreuth, ist unsere Direktkandidatin f├╝r den Bezirkstag im Stimmkreis 403 Bayreuth.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 3

Roland Sauer, Gastronom aus Hirschaid, ist unser Direktkandidat f├╝r den Bezirkstag im Stimmkreis 401 Bamberg-Land.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 4

Sigrid Flursch├╝tz, Erzieherin aus Lautertal, ist unsere Direktkandidatin f├╝r den Bezirkstag im Stimmkreis 404 Coburg.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 5

Ulrich Schaefer, Konditor aus Schwarzenbach a. Wald, ist unser Direktkandidat f├╝r den Bezirkstag im Stimmkreis 406 Hof.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 6

Reinhold M├╝nch, Rentner aus Bayreuth, ist unser Direktkandidat f├╝r den Bezirkstag im Stimmkreis 407 Kronach-Lichtenfels.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 8

 

F├╝r den Bezirkstag kandidieren auf Liste 10:

Bernd Flursch├╝tz, Metallbauer aus Lautertal, ist unser Spitzenkandidat f├╝r die Bezirkswahl in Oberfranken.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 1

Detlef Dehnert, Altenpfleger aus Bayreuth, kandidiert f├╝r den Bezirkstag.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 2

Hans-J├╝rgen Dietel, Angestellter und Stadtrat in Hof, kandidiert f├╝r den Bezirkstag.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 7

Holger Hoffmann, Landschaftsg├Ąrtner aus Creu├čen, kandidiert f├╝r den Bezirkstag.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 9

Siegfried Assmann, Rentner aus Hof, kandidiert f├╝r den Bezirkstag.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 10

Roswitha Sauer, Gastronomin aus Hirschaid, kandidiert f├╝r den Bezirkstag.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 11

Klaus Zeitler, Rentner aus Hof, kandidiert f├╝r den Bezirkstag.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 12

Heidi B├Ąr, Rentnerin aus Hof, kandidiert f├╝r den Bezirkstag.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 13

Maria Dietel, Angestellte aus Hof, kandidiert f├╝r den Bezirkstag.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 14

Ramona K├Âberer, B├╝rokauffrau aus Hof, kandidiert f├╝r den Bezirkstag.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 15

Stefan Dietel, Kraftfahrer aus Schwarzenbach a.d. Saale, kandidiert f├╝r den Bezirkstag.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 16

DIE FRANKEN weisen darauf hin, dass es bei der Bezirkswahl keine F├╝nf-Prozent-H├╝rde gibt. Sowohl die Erst- und Zweitstimmen tragen zum Gesamtergebnis bei – sind also nicht verloren.

Jetzt Franken st├Ąrken – Erst- und Zweitstimme f├╝r DIE FRANKEN !

Weitere Infos zu unseren Kandidatinnen und Kandidaten in Oberfranken finden Sie hier.

Thema: Wahlen | Kommentare geschlossen

Partei f├╝r Franken nominiert Bernd Flursch├╝tz f├╝r das Amt des B├╝rgermeisters in Lautertal

Samstag, 18. Januar 2014 | Autor:

Pressemitteilung

Bernd Flursch├╝tz tritt zu den Kommunalwahlen in Lautertal an

Der Kreisvorsitzende des Kreisverbandes Coburg ÔÇô Lichtenfels, Bernd Flursch├╝tz von der Partei f├╝r Franken, kandidiert in Lautertal f├╝r das Amt des B├╝rgermeisters. In der parteiinternen Nominierungsveranstaltung der Lautertaler Mitglieder wurde er einstimmig nominiert.

Die Partei f├╝r Franken steht f├╝r ein lebenswertes Lautertal. Entsprechend besteht das politische Ziel, die Lebensqualit├Ąt in Lautertal auf einem hohen Stand zu halten. Dazu geh├Ârt in erster Linie auch der ├ľPNV. Hier will sich die Partei f├╝r Franken gegen eine Ausd├╝nnung des Busnetzes einsetzen.

Weiterhin ist ein Mehrgenerationenspielplatz ein Wunschziel, ebenso ein Lehr- und Fitnesspfad auf der ehemaligen Werrataltrasse zwischen Ober- und Tiefenlauter. In Lautertal soll man Freude am Leben haben und das soll auch in Zukunft f├╝r Alt und Jung gleicherma├čen gelten.

Wirtschaftlich lieb├Ąugelt die Partei mit einen Gewerbegebiet Nord. Au├čerdem gibt es auch ein klares NEIN zur Aktivierung der Werrabahn durch Lautertal.

Bernd Flursch├╝tz m├Âchte sich als B├╝rgermeister f├╝r alle sehen und verspricht im Falle einer Wahl die Aktion ÔÇťB├╝rgermeister vor OrtÔÇť. Die Sprechstunden des B├╝rgermeisters sollen hierbei nicht nur im Rathaus in Oberlauter stattfinden, sondern auch auf die einzelnen Ortsteile ausgeweitet werden. Damit soll der Situation Lautertals als Fl├Ąchengemeinde Rechnung getragen werden. Der B├╝rgermeister kommt zum B├╝rger und nicht nur der B├╝rger zum B├╝rgermeister.

Das Wahlkampfmotto lautet: Lautertal braucht jemanden der anpacken kann – was w├Ąre besser als ein eingefleischter Handwerker. 100% f├╝r Lautertal von einem 100%igen Lautertaler.

Aber davor steht noch die H├╝rde der Unterst├╝tzungsunterschriften. Bis Anfang Februar m├╝ssen 80 Lautertaler Wahlberechtigte den Weg ins Rathaus finden um die Unterschriften zu leisten, erst dann ist die Kandidatur zugelassen. Die FRANKEN sind sich sicher, dass dieses m├Âglich ist.

Ab sofort k├Ânnen die B├╝rger die Kandidatur in Form Ihrer Unterschrift unterst├╝tzen.

Bernd Flursch├╝tz ist ein ÔÇ×waschechterÔÇť Lautertaler er wurde am 03.04.1960 in Neukirchen geboren. Er geh├Ârt seit Januar 2010 der Partei f├╝r Franken an und bekleidet das Amt des Bezirksschatzmeisters und des Kreisvorsitzenden des Kreisverbandes Coburg ÔÇô Lichtenfels.

Bernd Flursch├╝tz ist verheiratet und ├╝bt mehrere Ehren├Ąmter in Lautertal aus. Er absolvierte eine Lehre als Metallbauer und arbeitet seither in diesem Beruf. Er ist hier im Pr├╝fungsausschuss t├Ątig.

Der Kandidat der Partei f├╝r Franken ben├Âtigt 80 Unterst├╝tzerunterschriften, um an der Wahl ├╝berhaupt teilnehmen zu d├╝rfen. Diese Unterschriften k├Ânnen nur in der Gemeindeverwaltung in Lautertal vom 17.12.2013 ÔÇô 03.02.2014 abgegeben werden. Die B├╝rger werden gebeten, den g├╝ltigen Personalausweis hierzu mit zu nehmen.

Sonder├Âffnungszeiten in Lautertal:
Di. 28.01.2014 von 14:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Sa. 01.02.2014 von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Thema: Pressemitteilung | Kommentare geschlossen

ICE Zubringer muss auch der Region nutzen

Dienstag, 13. M├Ąrz 2012 | Autor:

Pressemitteilung:

Die Partei f├╝r Franken fordert ein regional besseres Konzept der Bahn und sieht im ICE Halt Coburg auch eine gute Chance f├╝r die Kurstadt Bad Rodach.

Die ICE-Anbindung der Bahn mit Coburg ist mit enormen Kosten verbunden und hinterl├Ąsst im Coburger Land viele Narben. Deshalb sollte der ICE Halt in Coburg, mit mehr als vier t├Ąglichen Stopps forciert werden.

Eine Schienenanbindung nach S├╝dth├╝ringen erscheint deshalb dringend notwendig.
Die Verl├Ąngerung der Bahnlinie Suhl ÔÇô Meinigen ÔÇô Grimmethal – Hildburghausen nach Coburg ist deshalb als regionale Anbindung sehr sinnvoll.

Um eine Neubaustrecke effizient nutzbar zu machen darf man bei den Kosten nicht sparen. Die Zubringerstrecke muss deshalb ├╝ber Bad Rodach laufen. Die Kurstadt ben├Âtigt eine Schienenanbindung nach Th├╝ringen mit weiterem Verlauf ├╝ber Grimmethal nach Schweinfurt. Damit w├╝rde Bad Rodach eine gro├če Aufwertung erfahren und die Fahrgast-, sprich Besucherzahlen w├╝rden mit Sicherheit steigen. Bad Rodach will seine Therme ausbauen und hat, mit viel Engagement, die Innenstadt neu gestaltet. Daf├╝r sollte es nun auch infrastrukturell belohnt werden.
Es muss ebenfalls gew├Ąhrleistet werden, dass dann die Strecke von Mellrichstadt, Grimmethal bis Bad Rodach auch mit dem ÔÇťBayernticketÔÇť erreichbar ist, sowie eine Ausdehnung des ÔÇťTh├╝ringenticketÔÇť bis nach Bad Rodach.

Eine, von Pro-Bahn und der IHK Coburg, geforderte Aktivierung der Werrabahn lehnt die Partei jedoch ab. Hier w├╝rde mehr Schaden als Nutzen f├╝r Lautertal entstehen. Eine Bahnlinie von Eisfeld nach Coburg w├╝rde in Lautertal zu einer Ausd├╝nnung der Buslinien f├╝hren. Das w├╝rde Bad Rodach nicht helfen.

Bernd Flursch├╝tz, Schatzmeister des Bezirksverbandes Oberfranken der Partei f├╝r Franken, fordert deshalb alle Verb├Ąnde und Institutionen der Region auf, dem Projekt Werrabahn eine Absage zu erteilen und f├╝r eine wirtschaftlich sinnvollere Anbindung Bad Rodachs einzutreten, auch wenn damit die Kosten etwas h├Âher sein sollten als bei der Werrabahntrasse.

(Diese Pressemitteilung wurde auch auf openpr und ptext.de ver├Âffentlicht)

Thema: Pressemitteilung | Kommentare geschlossen