Tag-Archiv für » Landtagswahl «

„Die Franken“ treten mit Roland Sauer in Bamberg-Land an

Sonntag, 3. Juni 2018 | Autor:

Roland Sauer macht sich fĂŒr Franken stark

Hirschaid – Die Partei fĂŒr Franken – „Die Franken“ wird im Stimmkreis Bamberg-Land mit Roland Sauer als Direktkandidaten in den Landtags- und Bezirkstagswahlkampf ziehen.

Die Mitglieder der Partei „Die Franken“ des Stimmkreises 401 Bamberg-Land haben Roland Sauer (55) aus Hirschaid zu ihrem Direktkandidaten fĂŒr die Landtags- und Bezirkstagswahl gewĂ€hlt.

Franken eine starke politische Stimme in Bayern geben
Sauer möchte die „politische Willensbildung in Franken profilieren“ und mit der Partei fĂŒr Franken zu einer „festen Institution“ machen. „Wir mĂŒssen selbstbewusst unsere Forderungen gegenĂŒber MĂŒnchen vertreten.“ Bayern sei immer noch sehr zentralistisch und altbayerisch geprĂ€gt, stellte der Gastronom fest. Außerdem mĂŒssten „endlich nachhaltige Schritte“ gegen die Abwanderung unternommen werden. Viele frĂ€nkische Dörfer und KleinstĂ€dte verwaisten immer mehr. Sauer kritisierte, dass dort die Einkaufmöglichkeiten immer weniger wĂŒrden. Weiterhin bemĂ€ngelte er eine schlechter werdende Ă€rztliche Versorgung auf dem Land.

Der gebĂŒrtige Bamberger wies darauf hin, dass „Die Franken“ Wahlkampfkostenerstattung in fĂŒnfstelliger Höhe bekommen, wenn sie bei der Landtagswahl bayernweit 1 Prozent der Stimmen erreichen. Damit könnten dann parteiinterne Strukturen gestĂ€rkt werden. FĂŒr den Bezirkstag gibt es keine 5-Prozent-HĂŒrde, fĂŒgte er an. Das Ziel sei daher, den oberfrĂ€nkischen Bezirkstag „frĂ€nkischer zu machen“, so Sauer abschließend.

Thema: Wahlen | Kommentare geschlossen

„Die Franken“ nominieren Sabine Welß und Reinhold MĂŒnch fĂŒr Bayreuth

Samstag, 5. Mai 2018 | Autor:

Sabine Welß und Reinhold MĂŒnch (2.v.r.) gehen fĂŒr DIE FRANKEN in Bayreuth ins Rennen

Bayreuth – „Die Partei fĂŒr Franken – Die Franken“ wird im Stimmkreis Bayreuth mit Sabine Welß und Reinhold MĂŒnch als Direktkandidaten in den Bezirks- und Landtagswahlkampf ziehen.

Die Mitglieder der Partei „Die Franken“ des Stimmkreis 403 Bayreuth wĂ€hlten in der TraditionsgaststĂ€tte BauernwĂ€rtla Reinhold MĂŒnch zu ihrem Direktkandidaten fĂŒr die Landtagswahl. Sabine Welß kandidiert fĂŒr den Bezirkstag. Beide Entscheidungen fielen einstimmig. Die Direktkandidaten sprachen auch ĂŒber ihre Wahlkampfschwerpunkte.

Franken besser vermarkten
Welß möchte Franken kulturell und touristisch besser vermarkten. Die Tourismuswerbung in Bayern sei viel zu „krachledern“ und „mehr oder weniger auf Oberbayern ausgerichtet.“ Franken gehe aber in der „ganzen Lederhosen-Idylle und König-Ludwig-Romantik“ nahezu unter. So möchte die Bayreutherin die drei frĂ€nkischen WeltkulturerbestĂ€tten der UNESCO besser vermarkten. Franken warte mit der WĂŒrzburger Residenz, der Bamberger Altstadt und „hier in Bayreuth mit dem MarkgrĂ€flichen Opernhaus mit kulturellen SchĂ€tzen auf.“ In MĂŒnchen scheine man das zu ignorieren. Auch kĂ€men die FrĂ€nkische Schweiz, das Fichtelgebirge oder der Frankenwald in der Tourismuswerbung „viel zu kurz.“

Landesentwicklungsprogramm umsetzen
Reinhold MĂŒnch setzt sich fĂŒr die konsequente Umsetzung des Landesentwicklungsprogrammes ein. „Die Bayerische Staatsregierung hat sich gesetzlich dazu verpflichtet, fĂŒr gleiche LebensverhĂ€ltnisse im gesamten Freistaat zu sorgen“, erlĂ€uterte MĂŒnch. Allerdings herrsche in Bayern immer noch ein „massives SĂŒd-NordgefĂ€lle.“ Der Bayreuther kritisierte, dass sich die Situation noch weiter verschĂ€rfe. Als Beispiel nannte er die Ergebnisse des Landkreisranking des Nachrichtenmagazins Focus. Der Landkreis Bayreuth kam bei 381 untersuchten Regionen in Deutschland abgeschlagen auf den 376 Platz. Die bayerische Staatsregierung mĂŒsse endlich handeln, um die Lage nachhaltig zu verbessern, forderte MĂŒnch. „Gelder seien jedenfalls genug da, wenn man vier Milliarden Euro fĂŒr die zweite S-Bahn-Stammstrecke in MĂŒnchen locker machen kann.“

Thema: Wahlen | Kommentare geschlossen

Wahlergebnis der Franken in Oberfranken

Sonntag, 29. September 2013 | Autor:

Die Partei fĂŒr Franken – DIE FRANKEN ließ bei ihrer ersten großen Wahl aufhorchen! In Oberfranken schafften DIE FRANKEN bei der Landtagswahl 30.184 Stimmen bzw. 2,9% und bei der Bezirkswahl stand am Ende wie in Mittelfranken sogar die Einzug in den Bezirkstag! Aufgrund der fehlenden Finanzmittel der jungen Partei konnte dieser Erfolg nur durch hohes privates Engagement erreicht werden! Die Ergebnisse im Einzelnen:

Bezirkstagswahl:

Erststimme Zweitstimme
% %
BA Land 4,97 3,63 Peter Loskarn
Stimmkr. 406, Hof 4,60 4,00  Dirk Weinrich
Döhlau 5,60 5,90  –
Feilitzsch 5,10 7,70  –
LeupoldsgrĂŒn 8,60 6,40  –
Schauenstein 13,70 6,30 Dirk Weinrich
BT 3,65 2,21 Horst Dressendörfer
WUN, KU 3,47 2,34 Benjamin Dippold
BA Stadt 3,09 2,32 Uwe Metzner
FO 2,84 2,31 Andreas Merkel
CO 2,66 2,06 Bernd FlurschĂŒtz
KC, LIF 2,33 2,30 Stefan Konrad

 

Landtagswahl:

Erststimme Zweitstimme
% %
Hof 4,40 4,30 Heike Fuchs
Döhlau 5,30 6,00
Feilitzsch 6,90 7,40
LeupoldsgrĂŒn 5,20 3,80
Schauenstein 5,50 6,30
BA Land 4,2 3,5 Peter Loskarn
BT 3,1 2,8 Holger Hoffmann
BA Stadt 3,0 2,7 Uwe Metzner
KC, LIF 3,0 2,7 Helmut LĂ€rtz
FO 2,8 2,4 Andreas Merkel
WUN, KU 2,7 2,5 Georg Dieter Ludwig
CO 2,1 1,9 Jörg Bischof

 

DANKE an alle WĂ€hlerinnen und WĂ€hler !

 

Dieses Ergebnis zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Vor allem im Raum Hof kann man sehen, dass besonders in dieser Region politischer Handlungsbedarf besteht!

Das gesamte Ergebnis der Partei fĂŒr Franken finden Sie hier

 

Thema: Wahlen | Kommentare geschlossen