Autorenarchiv

Die Franken wollen wieder in den oberfrÀnkischen Bezirkstag

Samstag, 29. September 2018 | Autor:

Bernd FlurschĂŒtz – Spitzenkandidat fĂŒr den oberfrĂ€nkischen Bezirkstag.

Bei der Bezirkswahl gehen in Oberfranken fĂŒr die Partei fĂŒr Franken – DIE FRANKEN 16 Kandidatinnen und Kandidaten ins Rennen. Wir stellen Ihnen kurz unsere Kandidatinnen und Kandidaten mit den entsprechenden ListenplĂ€tzen vor. DIE FRANKEN treten in Oberfranken auf Liste 10 an. Bei der Bezirkswahl gibt es keine FĂŒnf-Prozent-HĂŒrde. Erst- und Zweitstimmen tragen zum Gesamtergebnis bei – sind also nicht “verloren”.

Unsere Spitzenkandidaten:

Bernd FlurschĂŒtz, Metallbauer aus Lautertal, ist unser Spitzenkandidat fĂŒr die Bezirkswahl in Oberfranken.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 1

Detlef Dehnert, Altenpfleger aus Bayreuth, kandidiert fĂŒr den Bezirkstag auf Listenplatz 2.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 2

Sabine Welß, Rentnerin aus Bayreuth, ist unsere Direktkandidatin fĂŒr den Bezirkstag im Stimmkreis 403 Bayreuth. Listenplatz 3.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 3

 

Unsere Direktkandidaten:

Sabine Welß, Rentnerin aus Bayreuth, ist unsere Direktkandidatin fĂŒr den Bezirkstag im Stimmkreis 403 Bayreuth.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 3

Roland Sauer, Gastronom aus Hirschaid, ist unser Direktkandidat fĂŒr den Bezirkstag im Stimmkreis 401 Bamberg-Land.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 4

Sigrid FlurschĂŒtz, Erzieherin aus Lautertal, ist unsere Direktkandidatin fĂŒr den Bezirkstag im Stimmkreis 404 Coburg.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 5

Ulrich Schaefer, Konditor aus Schwarzenbach a. Wald, ist unser Direktkandidat fĂŒr den Bezirkstag im Stimmkreis 406 Hof.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 6

Reinhold MĂŒnch, Rentner aus Bayreuth, ist unser Direktkandidat fĂŒr den Bezirkstag im Stimmkreis 407 Kronach-Lichtenfels.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 8

 

FĂŒr den Bezirkstag kandidieren auf Liste 10:

Bernd FlurschĂŒtz, Metallbauer aus Lautertal, ist unser Spitzenkandidat fĂŒr die Bezirkswahl in Oberfranken.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 1

Detlef Dehnert, Altenpfleger aus Bayreuth, kandidiert fĂŒr den Bezirkstag.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 2

Hans-JĂŒrgen Dietel, Angestellter und Stadtrat in Hof, kandidiert fĂŒr den Bezirkstag.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 7

Holger Hoffmann, LandschaftsgĂ€rtner aus Creußen, kandidiert fĂŒr den Bezirkstag.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 9

Siegfried Assmann, Rentner aus Hof, kandidiert fĂŒr den Bezirkstag.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 10

Roswitha Sauer, Gastronomin aus Hirschaid, kandidiert fĂŒr den Bezirkstag.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 11

Klaus Zeitler, Rentner aus Hof, kandidiert fĂŒr den Bezirkstag.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 12

Heidi BĂ€r, Rentnerin aus Hof, kandidiert fĂŒr den Bezirkstag.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 13

Maria Dietel, Angestellte aus Hof, kandidiert fĂŒr den Bezirkstag.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 14

Ramona Köberer, BĂŒrokauffrau aus Hof, kandidiert fĂŒr den Bezirkstag.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 15

Stefan Dietel, Kraftfahrer aus Schwarzenbach a.d. Saale, kandidiert fĂŒr den Bezirkstag.
Wahlkreis Oberfranken Bezirkstag: Liste 10, Platz 16

DIE FRANKEN weisen darauf hin, dass es bei der Bezirkswahl keine FĂŒnf-Prozent-HĂŒrde gibt. Sowohl die Erst- und Zweitstimmen tragen zum Gesamtergebnis bei – sind also nicht verloren.

Jetzt Franken stĂ€rken – Erst- und Zweitstimme fĂŒr DIE FRANKEN !

Weitere Infos zu unseren Kandidatinnen und Kandidaten in Oberfranken finden Sie hier.

Thema: Wahlen | Kommentare geschlossen

„Die Franken“ treten mit Roland Sauer in Bamberg-Land an

Sonntag, 3. Juni 2018 | Autor:

Roland Sauer macht sich fĂŒr Franken stark

Hirschaid – Die Partei fĂŒr Franken – „Die Franken“ wird im Stimmkreis Bamberg-Land mit Roland Sauer als Direktkandidaten in den Landtags- und Bezirkstagswahlkampf ziehen.

Die Mitglieder der Partei „Die Franken“ des Stimmkreises 401 Bamberg-Land haben Roland Sauer (55) aus Hirschaid zu ihrem Direktkandidaten fĂŒr die Landtags- und Bezirkstagswahl gewĂ€hlt.

Franken eine starke politische Stimme in Bayern geben
Sauer möchte die „politische Willensbildung in Franken profilieren“ und mit der Partei fĂŒr Franken zu einer „festen Institution“ machen. „Wir mĂŒssen selbstbewusst unsere Forderungen gegenĂŒber MĂŒnchen vertreten.“ Bayern sei immer noch sehr zentralistisch und altbayerisch geprĂ€gt, stellte der Gastronom fest. Außerdem mĂŒssten „endlich nachhaltige Schritte“ gegen die Abwanderung unternommen werden. Viele frĂ€nkische Dörfer und KleinstĂ€dte verwaisten immer mehr. Sauer kritisierte, dass dort die Einkaufmöglichkeiten immer weniger wĂŒrden. Weiterhin bemĂ€ngelte er eine schlechter werdende Ă€rztliche Versorgung auf dem Land.

Der gebĂŒrtige Bamberger wies darauf hin, dass „Die Franken“ Wahlkampfkostenerstattung in fĂŒnfstelliger Höhe bekommen, wenn sie bei der Landtagswahl bayernweit 1 Prozent der Stimmen erreichen. Damit könnten dann parteiinterne Strukturen gestĂ€rkt werden. FĂŒr den Bezirkstag gibt es keine 5-Prozent-HĂŒrde, fĂŒgte er an. Das Ziel sei daher, den oberfrĂ€nkischen Bezirkstag „frĂ€nkischer zu machen“, so Sauer abschließend.

Thema: Wahlen | Kommentare geschlossen

„Die Franken“ nominieren Sabine Welß und Reinhold MĂŒnch fĂŒr Bayreuth

Samstag, 5. Mai 2018 | Autor:

Sabine Welß und Reinhold MĂŒnch (2.v.r.) gehen fĂŒr DIE FRANKEN in Bayreuth ins Rennen

Bayreuth – „Die Partei fĂŒr Franken – Die Franken“ wird im Stimmkreis Bayreuth mit Sabine Welß und Reinhold MĂŒnch als Direktkandidaten in den Bezirks- und Landtagswahlkampf ziehen.

Die Mitglieder der Partei „Die Franken“ des Stimmkreis 403 Bayreuth wĂ€hlten in der TraditionsgaststĂ€tte BauernwĂ€rtla Reinhold MĂŒnch zu ihrem Direktkandidaten fĂŒr die Landtagswahl. Sabine Welß kandidiert fĂŒr den Bezirkstag. Beide Entscheidungen fielen einstimmig. Die Direktkandidaten sprachen auch ĂŒber ihre Wahlkampfschwerpunkte.

Franken besser vermarkten
Welß möchte Franken kulturell und touristisch besser vermarkten. Die Tourismuswerbung in Bayern sei viel zu „krachledern“ und „mehr oder weniger auf Oberbayern ausgerichtet.“ Franken gehe aber in der „ganzen Lederhosen-Idylle und König-Ludwig-Romantik“ nahezu unter. So möchte die Bayreutherin die drei frĂ€nkischen WeltkulturerbestĂ€tten der UNESCO besser vermarkten. Franken warte mit der WĂŒrzburger Residenz, der Bamberger Altstadt und „hier in Bayreuth mit dem MarkgrĂ€flichen Opernhaus mit kulturellen SchĂ€tzen auf.“ In MĂŒnchen scheine man das zu ignorieren. Auch kĂ€men die FrĂ€nkische Schweiz, das Fichtelgebirge oder der Frankenwald in der Tourismuswerbung „viel zu kurz.“

Landesentwicklungsprogramm umsetzen
Reinhold MĂŒnch setzt sich fĂŒr die konsequente Umsetzung des Landesentwicklungsprogrammes ein. „Die Bayerische Staatsregierung hat sich gesetzlich dazu verpflichtet, fĂŒr gleiche LebensverhĂ€ltnisse im gesamten Freistaat zu sorgen“, erlĂ€uterte MĂŒnch. Allerdings herrsche in Bayern immer noch ein „massives SĂŒd-NordgefĂ€lle.“ Der Bayreuther kritisierte, dass sich die Situation noch weiter verschĂ€rfe. Als Beispiel nannte er die Ergebnisse des Landkreisranking des Nachrichtenmagazins Focus. Der Landkreis Bayreuth kam bei 381 untersuchten Regionen in Deutschland abgeschlagen auf den 376 Platz. Die bayerische Staatsregierung mĂŒsse endlich handeln, um die Lage nachhaltig zu verbessern, forderte MĂŒnch. „Gelder seien jedenfalls genug da, wenn man vier Milliarden Euro fĂŒr die zweite S-Bahn-Stammstrecke in MĂŒnchen locker machen kann.“

Thema: Wahlen | Kommentare geschlossen