Olympische Winterspiele 2022 in Franken

Samstag, 26. Januar 2013 |  Autor:

Die Partei fĂĽr Franken fordert nach wie vor,
die Olympischen Winterspiele 2022 in Bayern,
und zwar hauptsächlich im Länderdreieck
Oberfranken, Sachsen und ThĂĽringen
abzuhalten.

Die Partei fĂĽr Franken fordert,
sich für die Winter-Olympiade im Länderdreieck
Bayern / Sachsen / ThĂĽringen zu bewerben.

HauptgrĂĽnde sind u.a. :
– o.g. Region ist eine ausgesprochene Schnee- und Wintersportregion;
– Wintersportstätten sind bereits vorhanden:

Beispiele:

– ThĂĽringen:
z.B. die Stadt Oberhof
Diese ist Austragungsstätte des Biathlon Weltcups 2013

– Sachsen:
z.B. die Stadt Klingenthal
Hier befindet sich eine Skisprungschanze,
auĂźerdem findet z.Zt. der Weltcup der Kombinierer statt.

Die Vogtland Arena in Klingenthal
ist von September 2012 bis Februar 2013
Schauplatz von sechs wintersportlichen GroĂźveranstaltungen.

Die beiden absoluten Highlights,
die Weltcups der Nordischen Kombinierer sowie der Spezialspringer
wurden beim Kongress des Internationalen Skiverbandes (FIS) bestätigt.

– Bayern/Franken:
z.B. Fichtelgebirge / Frankenwald:
u.a. die Gemeinden
BischofsgrĂĽn, Fichtelberg, Mehlmeisel, Warmensteinach

Hier gibt es bereits:
– viele Pistenkilometer,
– ca. 100 Kilometer präparierten Loipen,
– geräumte Schneewanderwege,
– verschiedene Rodelbahnen,
– einen Snowboardpark,
– zwei Seilbahnen,
– dreizehn Schlepplifte,
– zwei groĂźe Skischulen mit 140 Skilehreren
– sowie Ski- und Snowboardverleih.

Uns liegt von der Bayerischen Staatskanzlei eine Stellungnahme
zu unserer Forderung vor:
Hier wird behauptet, die Fränkische Region
sei rein geografisch nicht fĂĽr Winterspiele ausgelegt.
Das ist so nicht richtig:
denn es gibt im Groben 15 Disziplinen:
Biathlon, Bobsport, Skeleton,
Curling, Eishockey, Eisschnellauf,
Eiskunstlauf, Shorttrack, Rennrodeln,
Ski-Freestyle, Kombination, Langlauf,
Ski-Alpin, Skispringen und Snowboard.

Von diesen Disziplinen ist lediglich nur eine in unserer Region nicht möglich:
und zwar Ski Alpin.
Alle anderen können in jeder Region ausgetragen werden.
Selbst Dubai bewirbt sich fĂĽr eine Winter-Olympiade.

Als Standort fĂĽr das Olympische Dorf schlagen wir
NĂĽrnberg bzw. Bayreuth vor.
In NĂĽrnberg z.B. ist die Verkehrsanbindung hervorragend:
– Flughafen / internationale Anbindung;
– U-Bahn / beste Verbindung von Flughafen und Bahn;
– ICE Anschluss / schnelle Verbindung nach MĂĽnchen und somit zu Ski Alpin;
– ICE nach Bayreuth und Hof: ĂĽber die Modernisierung dieser Strecke wird schon seit Jahren diskutiert!

Die Partei fĂĽr Franken ist der Meinung,
dass eine Beteiligung an Olympischen Winterspielen
eine nationale Angelegenheit ist
und keine Regionale.
Und schon gar nicht die einer Stadt!

AuĂźerdem werden zur Finanzierung die Steuergelder
von allen BĂĽrgern herangezogen;
profitieren wird davon aber nur eine kleine Region Bayerns.

Sieht so die Umsetzung des Landesentwicklungsprogramms aus?
Nach diesem Dokument sollten alle Regionen Bayerns
gleichermaßen gefördert werden!

Wie sehen hier eine deutliche Diskrepanz.

DIE FRANKEN

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Allgemein

Aufgrund der erfreulichen Flut von Anfragen müssen wir die Kommentarfunktion leider vorübergehend abstellen. Vielen Dank für Ihre zahlreichen Zuschriften und Ihr damit zum Ausdruck gebrachtes Interesse an einem gleichberechtigten Franken in Bayern.

Kommentare und Pings sind geschlossen.